Die lüsterne Frau betrog, weil ihr Mann kalt war

123Zoom+Laden Kommentar
- Nutzen Sie die App 1.1.1.1 um DNS zu ändern, wenn Sie nicht auf die Website zugreifen können.


Sakura und ihr Mann sind seit drei Jahren verheiratet. Sie verließ das Unternehmen, um mit dem Segen aller ihrer Kollegen Hausfrau zu werden. Ihr Mann ist immer sanftmütig, behandelt sie gut und ihr Eheleben verläuft normal wie das aller anderen. Keine Textnachrichten mehr am Telefon, keine lustigen Gespräche mehr mit anderen. Jetzt erledigt Momo nur noch die Hausarbeit, sie bleibt zu Hause und wartet darauf, dass ihr Mann von der Arbeit nach Hause kommt. Das einzige Hobby, das ihr hilft, diese langweiligen Tage zu überstehen, ist die Schauspielerei. Und Momos übliche langweilige Szene wurde von einem anderen Mann überlagert. Er ist der Chef ihres Mannes und zugleich ihr ehemaliger Abteilungsleiter. Beim gemeinsamen Trinken betrank sich ihr Mann so sehr, dass der Abteilungsleiter ihn nach Hause bringen musste. Sie hatten sich schon lange nicht mehr gesehen und setzten sich zum Reden zusammen. Momo erzählte von ihrem langweiligen Leben und der Manager gab ihr auch Ratschläge zum Eheleben. Als er hörte, wie Momo davon sprach, regelmäßig Dramen anzusehen, war der Manager überrascht, denn auch er hatte das gleiche Hobby. Also tauschten die beiden regelmäßig E-Mails aus, schrieben SMS und diskutierten über ihre Lieblingsdramen. Und dann, egal was passierte, entwickelten die beiden langsam Gefühle füreinander. Liebe ist rein, aber sehr falsch. „Ich möchte dich berühren.“ Mit dieser Botschaft beginnt diese Liebesgeschichte.

Die lüsterne Frau betrog, weil ihr Mann kalt war
 Schnellverbindung: brazzershot.com/2037 
 Schauspieler: Momo Sakura